Bilder einer Ausstellung – Innovationen und Impressionen der CeBIT 2010

0 thoughts on “Bilder einer Ausstellung – Innovationen und Impressionen der CeBIT 2010”

  1. Draft says:

    Wenn man die „alte“ Cebit kennt, dann ist es schon unheimlich, wie wenig revolutionäre Neuigkeiten in 2010 präsentiert wurden.

    Selbst als Fachbesucher öden mich die langweiligen Präsentationen an. Hier könnten Unternehmen mal wieder etwas zulegen und mehr Enthusiasmus zeigen. Dann springt vielleicht auch wieder der Funke für die Begeisterung eines Produktes auf die Besucher über.

  2. Rainer M. says:

    Mich wundern immer die Bilanzveröffentlichungen der Messe, die ein rosiges Ergebnis zeichnen. Klar, nach außen hin geben sich viele Aussteller immer erfolgreich, wäre auch blöd, wenn man zugeben würde, dass sich der Stand nicht gelohnt hat. Unter vorgehaltener Hand hört man dann aber, dass die Geschäftsabschlüsse eher Mau sind. Jedenfalls gilt das für kleinere Unternehmen, bei größeren läuft es vielleicht tatsächlich besser.

  3. macC says:

    Vor ein paar Jahren waren CeBIT Eintrittskarten noch sehr begehrt. Heute kenne ich niemand, der überhaupt für eine Eintrittskarte Geld bezahlt hätte. Wenn man jemanden fragt, ob er eine kostenlose Karten braucht, dann winken die meisten ab, weil sie schon welche haben. Ich bin sehr gespannt, ob das im nächsten Jahr auch noch so ist.

  4. apachenfred says:

    so schlecht fand ich die cebit gar nicht. wer aber täglich blogs und it magazine liest, wird nicht wirklich überrascht sein. da wird die messe dann schnell langweilig. vielleicht wird sie 2011 mit neuem konzept für die breite masse interessanter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.